Immunsystem stärken

Was können wir für uns selbst tun um unser Immunsystem zu stärken?

Ein natürlich, gestärktes Immunsystem ist die beste Gesundheitsvorsorge, um allfälligen Viren, Bakterien, Pilzen etc. besser stand zu halten. Auch auf seelischer Ebene haben wir die Möglichkeit unser Immunsystem, Resilienz genannt,  zu stärken, indem wir uns in uns selbst zentrieren und unseren Fokus bewusst und achtsam auf alles richten, was uns Kraft gibt.

Tue im Alltag mehr von den Dingen, welche Dir Kraft und Freude geben und weniger von den Dingen, welche dich Kraft und Energie kosten.  

Wie kann ich mein Immunsystem stärken:

*Bio-Frisch-Rohkost essen, so bleiben die Vitamine und Mineralien erhalten. Vegane Kost stärkt das Immunsystem, tierische Proteine bieten Bakterien eine Verbreitungsplattform. Immunsystem-stärkende Lebensmittel: Brokkoli, Kohl, Karotten, Tomaten, Knoblauch, Spinat, Zitrusfrüchte, Dunkle Beeren und Trauben, Nüsse, Pilze, Kräutertees. Vor allem gelbes, orangefarbenes, rotes und tiefgrünes Gemüse und Obst sind reich an Vitalstoffen. Sie regen die Produktion der weißen Blutkörperchen in unserem Körper an und helfen so bei der Abwehr von Krankheitserregern.

*Bei gesundem Herzen: viel Wasser und heisse Tee’s trinken, dann heisse Bäder, Sauna, Infrarot Sauna, die Hitze tötet Viren ab (gem. Dr. med. Andres Bircher)

*Optimistisch bleiben, Stress vermeiden: Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Schönes, Fröhliches und Erfreuliches, denn Pessimismus, Stress und Angst schwächen das Immunsystem, nutzen Sie ruhigere Stunden für gezielte Entspannung.

*Genügend Wasser trinken: keine Softgetränke, sondern stilles Wasser und ungezuckerte Tee’s. Trinkt man zu wenig wird man müde, ausgelaugt und ist so anfälliger für Infekte. Grund dafür ist, dass unter anderem die Schleimhäute austrocknen, wodurch angreifende Viren und Bakterien nicht ausreichend abtransportiert werden können.

*Sonne tanken (UVB-Strahlen), es sollte wenig bis keine Sonnencreme und keine Sonnenbrille verwendet werden, damit das Vitamin D3 durch die Haut und die Augen aufgenommen wird. (nicht in die Sonne schauen). Das Vitamin D3 ist für das Immunsystem wichtig. (ev. Vitamin D3 einnehmen)

*Kurzzeit-Fasten: Essen während 6 Stunden und die restlichen 18 Stunden nichts essen (nur Wasser/Tee trinken), das wirkt Wunder fürs Immunsystem.

*Fastenkur, nach bereits 4 Tagen Fasten regeneriert sich das Immunsystem um 40 % (gem. Dr. med. Rüdiger Dhalke)

*Gesunder Schlaf stärkt unser Immunsystem und macht uns weniger anfällig für Erkältungen und andere Infekte. Schlaflosigkeit reduziert die Zahl der Abwehrzellen drastisch, was ein schwaches Immunsystem zur Folge hat.

*Abends bei den elektronischen Geräten (Handy, Tablett, PC etc.) den Blaulichtfilter einschalten (ev. App dazu herunterladen). Vermeiden Sie Nachtarbeit an Elektronischen Geräten, verdunkeln Sie die Schlafzimmer komplett. So wird unser Tag-Nacht-Rhythmus weniger gestört und unser Hormonsystem kann Nachts das Serotonin in Melatonin umwandeln, was das Immunsystem ankurbelt. Die Abendliche PC, Handy Benutzung ohne Blaulichtfilter stört unseren Hormonhaushalt sowie unseren Schlaf.

*Durch das Waldbaden erleben wir die Rückverbindung mit der Natur. Langsam wird durch den Wald geschlendert und alle eindrücke mit allen Sinnen bewusst wahrgenommen. Dies hilft um bei sich anzukommen in achtsamer Bewegung, das Erleben von Ruhe und Entspannung, macht den Kopf frei, damit wir innerlich leer werden und uns wieder für andere Blickrichtungen und Perspektiven öffnen können.

Das Waldbaden wirkt sich signifikant positiv auf das Nerven-, Hormon- und Immunsystem aus.

 

Links:

Klärendes, offenes Gespräch mit Mikrobiologie + Infektionsepidemiologie. Prof. Bhakdi

Aufschlussreiches Gespräch mit Dr. med. A. Bircher

Gesundheitstipps von Dr. med. Ruediger Dahlke

Bewährtes uraltes Rezept bei ersten Krankheitsanzeichen:

2 ganze Knoblauch-Knollen im Wasser kochen, diese komplett aufessen, dann Gemüsesuppe mit viel frischem Gemüse kochen, pürieren und heiss essen, dann eine Tasse zur Hälfte mit trockenem Gin auffüllen, den Saft einer frisch gepressten Zitrone hinzufügen, mit heissem Kamillentee auffüllen, 1 EL Honig beifügen. Dies soll möglichst heiss getrunken werden. Dann sofort ab ins Bett und möglichst mit mehreren Decken zudecken und Kappe anziehen, es soll min. 5 Stunden geschwitzt werden. Danach duschen, Bett frisch anziehen und schlafen.