Filme

Der grüne Planet

Der grüne Planet, ist eine gesellschaftskritische Science-Fiction-Komödie, die die problematischen Seiten des heutigen Lebensstil der Menschen beleuchtet. Der Film zeigt auf lustige Art und Weise wie man sein Leben besser gestalten und in Einklang mit der Natur leben kann.

MUNAY – Die Prophezeiung der Erleuchtung des Herzens

Der Inka Sonnen- Priester Ñaupany Puma unternimmt, mit einer Gruppe von Pilgern aus verschiedenen Ländern, eine mystische Reise durch Ecuador. Gemeinsam folgen sie den Pfaden seiner Ahnen, die zu drei Energiezentren Pachamamas führen. Die Legenden der Vorfahren und die Magie der Natur werden ihnen tiefe Botschaften enthüllen, um den dunklen Nebel zu erkennen, in dem die Menschen gefangen sind. Und um in Licht zu transzendieren und das Bewusstsein der Liebe zu entwickeln: Munay

Hinter dem Horizont

Der Kinderarzt Chris und seine Ehefrau Annie sind ein Paar wie für einander geschaffen. Doch das Schicksal spielt ihnen übel mit: Erst sterben die beiden Kinder bei einem Unfall, und Chris fällt es schwer, seine Frau darüber hinwegzutrösten. Doch dann kommt auch noch Chris bei einem Unfall um. Annie, die als Gemälderestauratorin arbeitet, versucht, mit Hilfe von Malen über ihr Schicksal hinwegzukommen. Chris kann Annie von seiner Himmelsstation aus dabei beobachten, doch er kann ihr nicht helfen. Schließlich nimmt Annie sich das Leben. Aber weil sie Selbstmord begangen hat, landet sie nicht bei Chris auf der Himmelsstation, sondern in der Hölle. Chris beschließt, alles daran zu setzen, sie dort zu finden und zu retten. Er riskiert die Ewigkeit im Hades für die kleine Chance, seine Frau in den Himmel zu holen.

Trailer zum Film: „Hinter dem Horizont

„Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“

von William P. Yong. In einer packenden Geschichte vermittelt der Autor viel Wissen, um die Heilwerdung aus einem tiefst traumatischem Erlebnis. In dieser Geschichte versinkt der Familienvater Mack in Trauer und Schuldgefühlen. Seine jüngste Tochter verschwand vor Jahren während eines Familien-Campingausflugs. Ihre letzte Spur fand man in einer Schutzhütte im Wald – nicht weit von dem Campingplatz. Eines Tages kommt ein Brief mit der Post: Es ist eine Einladung in eben jene Hütte – und ihr Absender ist Gott. Mack ist schockiert und voller Angst, all die schmerzhaften Erinnerungen kommen erneut hoch. Trotzdem bricht er auf, unsicher, was er in der Hütte finden wird. Während diesem Wochenende durchlebt Mack tiefste Heilung auf allen Ebenen, was sein Leben erneut von Grund auf verändert…

Trailer zum Film „Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“

Honig im Kopf

Der Lebemann Amandus war bisher das humorvolle, geschätzte Familienoberhaupt – jetzt entwickelt er sich plötzlich zurück zu seinen kindlichen Ursprüngen. Nur die elfjährige Enkelin Tilda scheint mit ihm umgehen zu können. Schnell wird klar, dass die ohnehin unter einem schlechten Stern stehende Ehe von Tildas Eltern einer weiteren Belastung nicht standhält und Amandus nach dem Tod seiner geliebten Frau rapide abbaut. Die Situation scheint aussichtslos. Gerade hat sich Amandus zu Tildas großem Glück in der Familienvilla eingerichtet, da soll er wieder umziehen – ins Pflegeheim. Doch damit will sich Tilda nicht abfinden: Sie entführt ihren Großvater, um ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen: noch einmal Venedig sehen. Die Stadt, in der er seine Frau kennen- und lieben gelernt hat. Ein Abenteuer der ganz besonderen Art beginnt: ein zehnjähriges Mädchen mit einem siebzigjährigen Alzheimerkranken auf der Reise nach Italien.

Trailer zum Film „Honig im Kopf“

Crazywise – Trommeln oder Pillen?

Die Frage ist so alt wie das Phänomen selber: Sind Menschen, die anders wahrnehmen und mit gesellschaftlichen Normen nicht klarkommen Verrückte oder Weise? Dieser Dokumentarfilm liefert überraschende Einsichten.

Was können wir von denjenigen Menschen lernen, die anders sind? In unserer westlichen Gesellschaft werden „Andersartige“ oft nicht ernst genommen. Während 25 Jahren dokumentierte der Regisseur, Menschenrecht-Aktivist und Fotograf Phil Borges indigene Völker. Er stellt fest wie manche Kulturen „psychotische Symptome“ als Indikatoren für ein außergewöhnliche Fähigkeiten erkennen…

Trailer zum Film „Crazywise“

Thrive – what on earth will it take?

Thrive – Was wäre, wenn wir den Schlüssel zu freier Energie, Gesundheit, einem alternativen Finanzsystem, sowie Bildung für alle, freie Medien und alles, was die Welt gedeihen ließe, bereits in unseren Händen hielten? Was wäre, wenn es ein Muster, einen Code geben würde, aus dem alles Leben hier auf dem Planeten besteht und wir diesen nur verstehen müssten, um uns aus unserer derzeitigen Misere zu befreien? Was braucht es, um den blauen Planeten wieder zum vollen Leben zu erwecken? Diese Frage war der Ausgangspunkt für Foster Gambles Forschungen, die ihn schließlich ein Muster entdecken ließen, welches die Lösung für unsere derzeitigen Probleme wie Umweltverschmutzung, Finanzmacht, Ungleichverteilung, Krankheiten, Hunger, Elend und viele mehr sein könnte. Der Film nimmt den Zuschauer mit auf seine Entdeckungsreise und widmet sich grundlegenden Themenkreisen wie alternative Energien, die Funktionsweise unseres Finanzsystems, die Macht des Geldes, Medizin und Pharmaindustrie, die Meinungskontrolle über die Massenmedien, aber auch die Physik der Blume des Lebens, außerirdisches Leben und Ufos, Kornkreise und andere Phänomene. Der Schleier über unserem Weltbild wird gelüftet. Plötzlich fügen sich alle Puzzleteile zusammen und der Zuschauer wird erstaunt sein, was er vielleicht noch nicht wusste. Vor allem aber bietet der Film Lösungen an, Lösungen für eine Welt, die wachsen oder besser gedeihen kann, wenn wir alle gemeinsam beginnen die Veränderung zu leben. Wir sind nicht so unbedeutend wie wir denken. Die Occupy-Bewegung hat es uns gezeigt: wir sind die 99%. Die größte Macht auf der Erde sind die Menschen selbst. Wir sind viele und es ist an der Zeit, aufzustehen und unser Leben und die Zukunft des Planeten selbst in die Hand zu nehmen. Wir wachen langsam auf und erkennen, dass wir Möglichkeiten haben, der Finanzmacht und der Kontrolle durch Regierung, Pharmalobbys, Energiekonzerne und andere die Stirn zu bieten. Die Menschheit hat unglaublich viel Potential und ist unwahrscheinlich kreativ. Es ist alles schon da, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Im Film wird als zentrales Thema die freie Energie von Nicola Tesla beschrieben, welche lange Zeit unterdrückt wurde. Auch alternative Therapien zur Krebsbehandlung werden gezeigt und Möglichkeiten des regionalen Wirtschaftens. Die Chancen der Vernetzung und der Weitergabe von Informationen ist heute größer denn je. Nutzen wir sie und fanden wir an die „neue Wahrheit“ zu verbreiten.

Bodhisattwa in Metro

Bodhisattwa in Metro – Ein glücklich machender Kurzfilm von Christine Rabette mit Jan Hammenecker

Die Unglaublichen Fähigkeiten der SENOI – Kontrolliere deine Träume

Im Jahr 1930 traf der britische Anthropologe Herbert Noone bei der Erforschung der Insel Malakka auf einen geheimnisvollen Ureinwohner-Stamm, die Senoi, die als „Volk der Träume“ bekannt sind, weil sie in der Lage sind, ihre Träume zu steuern und zu kontrollieren.

Im Zeichen der Libelle

Die Ärztin Emily Darrow starb im Rahmen eines humanitären Einsatzes bei einem Busunfall in Venezuela, als ihr Bus in einen Fluss stürzte. Emilys Ehemann Joe, ebenfalls Arzt, kann selbst nach vielen Monaten ihren Tod nicht überwinden. Es ist, als ob ihn Emily verzweifelt über den Tod hinweg zu erreichen versuchte.  Die Kinder aus ihrer Krebsstation träumen von ihr nach Nahtod-Erfahrungen oder malen seltsame Kreuze. Immer wieder erscheint bei den Zeichen und Visionen dieses seltsam wellige Kreuz, eine Libelle, Wasser und ein Regenbogen. Schließlich findet er heraus, dass dieses Kreuz die Stelle auf der Landkarte markiert, wo seine Frau hin wollte: zu einem Wasserfall mit einem Regenbogen. Ist Emily noch am Leben? Ihr Leichnam wurde nie gefunden. Joe Darrow begibt sich selbst nach Venezuela und entdeckt tatsächlich mit einem Führer den Wasserfall mit dem Regenbogen. Als er am Gräberfeld der Bus-Toten das Foto seiner Frau zeigt, erkennen Eingeborene seine Frau und diskutieren, ob sie ihn ins Dorf mitnehmen sollen…

Gespräche mit Gott

Gespräche mit Gott – Das Schicksal von Neale Donald Walsch beginnt mit einem verhängnisvollen Autounfall, bei dem er sich sein Genick bricht. Walsch verliert durch dieses folgenreiche Ereignis plötzlich alles: seine Gesundheit, seinen Job und schliesslich auch seine soziale Stellung. Als Obdachloser kämpft er ums Überleben, gegen den täglichen Hunger, um Freundschaften und dafür, sein „altes Leben“ zurück zu gewinnen. Am Tiefpunkt angekommen, schreibt Walsch voller Wut und Bitterkeit einen Brief an Gott – und bekommt unerwartet Antwort.